Martina Wilke Heilpraktikerin für Psychotherapie
Martina WilkeHeilpraktikerin für Psychotherapie 

Autogenes Training

 

Das Autogene Training ist ein auf Autosuggestion basierendes Entspannungsverfahren, d.h. die Klientin / der Klient versetzt sich mittels gedachter/gesprochener formelhafter Sätze in einen Entspannungszustand.

Es ist aus der Hypnose entstanden, mit dem Ziel, dass der Patient/Klient sich unabhängig von seinem Therapeuten/Arzt in einen entspannten Zustand versetzen kann. 

Das AT eignet sich zur Behandlung aber auch zur Vorbeugung von zahlreichen körperlichen und psychischen Stresssymptomen und psychosomatischen Erkrankungen. Im Autogenen Training wird unterschieden zwischen der Grundstufe (Ruhe-, Schwere-, Wärme-, Atem-, Herz-, Bauch-, Stirnübung), der Mittelstufe (formelhafte Vorsatzbildung) und der Oberstufe (Farb- und Bildsuggestionen). In meiner Praxis arbeite ich mit der Grundstufe des AT.

Warum gerade Autogenes Training ?
Lebens- und Arbeitsgewohnheiten unserer stark leistungsorientierten Gesellschaft wirken sich häufig negativ auf unsere körperliche und psychische Gesundheit aus. Unsere selbststeuernden Ausgleichssysteme in Körper und Seele können bei andauernder Reizüberflutung und Überforderung oftmals nicht rechtzeitig aktiviert werden. Die meisten Menschen haben ihre natürliche Entspannungsfähigkeit "verlernt". Mit dem Autogenen Training (AT) biete ich Ihnen eine wirkungsvolle Methode, Ihre Entspannungsfähigkeit zurück zu erlangen.
Autogenes Training dient dem allgemeinen Wohlbefinden und der persönlichen Entwicklung. Es sorgen für ein besseres Körpergefühl und eine bessere Selbstwahrnehmung, für mehr Gelassenheit und Ruhe und für eine insgesamt höhere Lebensqualität.
 

Wie wirkt Autogenes Training ?

Die sechs Grundübungen des AT

  •     Erleben der Schwere (z.B. "Mein rechter Arm ist schwer")
  •     Erleben der Wärme (z.B. "Mein rechter Arm ist warm")
  •     Herzregulierung ("Mein Herz schlägt ruhig und regelmäßig")
  •     Atmungsregulierung ("Mein Atem ist ruhig und gleichmäßig")
  •     Bauchwärme ("Mein Bauch ist strömend warm")
  •     Stirnkühlung ("Meine Stirn ist angenehm kühl")

 

Durch Suggestion von Körpersignalen können wir das vegetativen Nervensystem (Sympatikus und Parasympatikus) direkt beeinflussen. Dieses steuert alle unbewusst im Körper ablaufenden Funktionen, wie z.B.:

  •     Blutdruck
  •     Atmung
  •     Herzschlag
  •     Funktionen des Verdauungstraktes

 

AT kann beim regelmäßigem Üben der Grundübungen wirksam in z.B. folgenden Bereichen eingesetzt werden:

  •     vorbeugend zur Stressbewältigung
  •     allg. leichte Ängste (Prüfungsangst, Flugangst, Lampenfieber, Angst vor Zahnbehandlungen)
  •     leichte Schlafstörungen
  •     Nervosität, Unruhe
  •     Kopfschmerzen
  •     Konzentrationsverbesserung
  •     leichte Muskuläre Verspannungen
  •     allgem. Menstruationsbeschwerden
  •     Nägelkauen, Zähneknirschen, Essgewohnheiten u.a.
  •     Intensivierung von Sinneswahrnehmung und Gefühlen

 

Ernsthafte körperliche und psychische Erkrankungen sollten immer von einem Arzt, Psychotherapeuten oder Heilpraktiker abgeklärt werden. Bei bestimmten Erkrankungen oder Störungen sollte AT nicht oder nur unter fachkundiger Anleitung praktiziert werden. 

 

 

Ich wende das Autogene Training nach Bedarf sowohl in Kombination mit Beratungs-/ Therapiegesprächen an, biete Ihnen aber auch die Möglichkeit, das AT im Rahmen von individuellen Einzelkursen zu erlernen.

 

 

Ängste (allgememeine  Ängste, Phobien, Panikattacken), Depression, Burnout, Schlafstörungen, Posttraumatische Belastungsstörung, Traumatherapie, Lebenskrisen, Paarberatung, psychologische Beratung von Jugendlichen und Erwachsenen, Psychotherapie für Jugendliche und Erwachsene, Psychosomatische Beschwerden, Trauerbewältigung, Entspannung, Raucherentwöhnung, Liebeskummer, Eifersucht,Gestalttherapie, systemische Therapie, Gesprächstherapie, Hochsensibilität, hochsensibel, Coaching ,Psychotherapie Kiel, Psychotherapie Heikendorf, Psychotherapie Plön, Traumatherapie Kiel, Traumatherapie Heikendorf, Traumatherapie Plön, Hypnose Kiel, Hypnose Heikendorf, Hypnose Plön

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap

© Martina Wilke